pur pur Markt „Schmuggel Gut“ – Kunsthandwerker stellen aus

 
kukuk1
 
Die pur pur Kunst-Hand-Werker stellten am 08. und 9.10.2011 im Kulturzentrum KuKuK Aachen, dem ehemaligen deutschen Zollhaus in der Eupener Straße 420 aus. Seit sechs Jahren findet die Ausstellung der Gruppe von Gestaltern aus der Euregio und ihren Gästen in wechselnden Räumlichkeiten statt. Grundidee ist es, dem Kunst-Hand-Werk ein Forum zu bieten.


 

Sonderausstellung

Der einzigartige Veranstaltungsort KuKuK an dem ehemaligen Grenzübergang Köpfchen zwischen Belgien und Deutschland hat sich der Förderung von Kunst und Kultur verschrieben. Ein idealer Ort, um dem kunst-handwerklichen Anspruch mit Material, Form und Gestaltung „Grenzen zu überschreiten“ gerecht zu werden.
Von dem Ort inspiriert war das Motto für die Sonderausstellung 2011 „SchmuggelGut“.
schmuggel1
Allen Beteiligten haben ihre Ideen dazu umgesetzt. Die „Schmuggler“ arbeiteten mit Naturprodukten oder hochwertig veredelten Materialien.
In seiner Form ist das Schmuggelgut zart, formgewaltig, verspielt, kunterbunt, experimentell und handwerklich professionell verarbeitet. Die heiß begehrte Ware reichte von Textilien, Hüten, Taschen, Schmuck, Leuchten, Papeterie, Möbeln, Floristik bis hin zu Steinarbeiten.

 

Grenzgänger aus der Euregio kamen zahlreich. Ihnen wurde zwar kein geschmuggelten Kaffee oder Zigaretten angeboten, dafür fanden sie grenzüberschreitende Unikate oder Kleinserien von interessantem Design und individueller Note.

 


 

Die Aussteller 2011